Polizeistreife als Retter im Einsatz

Foto: Feuerwehr Höchst
Foto: Feuerwehr Höchst

Als die Streife der Polizeistation Höchst am Einsatzort eintraf war der Gebäudebrand bereits dramatisch ausgedehnt.

Beherzt traten die Kollegen die Tür ein um einen 94 jährigen Bewohner vor dem Flammentod zu retten. In großartiger Teamarbeit schafften es die drei Polizisten die Anwohner zu evakuieren.
Der 94 jährige Bewohner wurde mit Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Unser Kollege zog sich leichte Verletzungen zu.
Unser Respekt und Hochachtung gilt den
zwei Polizistinnen und dem Polizisten, die heldenhaft gehandelt haben !
Genauso danken möchten wir allen Einsatzkräften, die blitzschnell vor Ort waren und vor Ort, Hand in Hand, gemeinsam den Brand bekämpft, die Verletzen versorgt haben und vieles mehr !
Ihr alle seid unsere Helden des Alltags !
Herzlichen Dank dafür! 
 
Hier die Einsatzmeldung der Feuerwehr Höchst im Odenwald:
EINSATZ:
03.07.2022 – 02:45 Uhr
+++ Wohnungsbrand +++
Am heutigen Sonntag wurden gleich alle Feuerwehren aus der Höchster Großgemeinde, aus dem Schlaf gerissen.
Um 02:45 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zu einem gemeldeten Wohnungbrand. Schon vor Eintreffen der Einsatzkräfte konnte eine große Rauchentwicklung festgestellt werden. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Meterhohe Flammen aus einem Gebäude, welche sich rasant auf den gesamten Dachstuhl ausbreiteten.
Die Bewohner des Hauses konnten in Sicherheit gebracht, und dem Rettungsdienst übergeben werden.
Mittels mehreren Hubrettungsfahrzeugen, sowie dem durchgeführten Innen, sowie Außenangriff, konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht, und anschließend komplett abgelöscht werden.
Hierzu war es nötig die Erbacher Straße zwischenzeitlich Voll zu sperren.
Um 09:30 Uhr war der Einsatz für alle beteiligten Feuerwehren beendet.
Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die stets gute Zusammenarbeit!
Weitere Bilder findet ihr hier:
Instagram: feuerwehr_hoechst_odw
Gut zu wissen:
Innenangriff: Gezielte Brandbekämpfung durch Betreten des Gebäudes, mittels Einsatzkräften unter schwerem Atemschutz.
Außenangriff: Brandbekämpfung im Außenbereich, ohne das betroffene Gebäude zu betreten.
 
 
DPolG Südhessen Hotline