Michael Lippert

Michael Lippert

Pst. Kelsterbach

Eure Meinung und eure Erfahrungen sind gefragt!

Ist gut gemeint auch gut gemacht?

Moin ihr Alle da draußen.

Geht es euch auch manchmal so wie mir, dass ihr euch in Bezug auf die Beschaffung bei der Hessischen Polizei an eure eigene Kindheit erinnert fühlt ?

Statt dem gewünschten Bonanza Rad gab es das Knaben Rad „Diamant“ mit geradem Lenker, statt dem erhofften „SONY“ Walkman ein Modell von „Universum“ und statt der „Hercules Prima 5 S“ mit 2 Gang Schaltung eine „Solo“ Automatik.

Und was waren die Begründungen der Eltern ? Nicht Lieferbar, das ist doch viel besser, du wolltest doch blau und das gibt es nur von dieser Firma….

Einige von euch sitzen jetzt vor diesen Zeilen und nicken stumm, gell? 

Um die Dramen dann etwas abzumildern, wurde manchmal ja auch versucht nachzubessern von Seiten der Eltern. Oft auch verschlimmbessert. Es wurden Fähnchen und Rückspiegel fürs Knabenrad gekauft. Trotzdem wurde kein „Bonanza“ Rad daraus. Es wurden eine Spraydose in blauer Farbe gekauft, Vattern hat sich Samstags hingestellt und lackiert, es wurde trotzdem keine „Prima 5 S“ daraus. Und die von Muttern gehäkelte Tasche für den Walkman machte trotzdem keinen „SONY“ daraus.

So geht es mir seit ein paar Jahren auch, wenn es um die Beschaffung bei unserem Arbeitgeber geht.

Sei es die blaue Uniform, neue Dienstwaffen , neue Dienstfahrzeuge, Schutzwesten, Digitalfunk, EFS, Pylonen ………

Alles neu, alles anders und alles nicht das was wir uns gewünscht haben. Zum Teil haben wir es uns noch nicht einmal gewünscht.

Und immer die Aussage, das habt ihr doch gewollt, es ist das Beste was es für Geld zu kaufen gibt, da haben wir aneinander vorbei geredet, es gibt nur einen Anbieter etc pp. Genauso wie die Versuche, unsere Enttäuschung abzumildern : da wird nachgebessert, da müssen wir mit dem Lieferanten sprechen, da muss nachverhandelt werden, die nächste Auslieferung wird besser, nehmt jetzt bitte erst mal das…..

Mittlerweile bin ich ja auch kein Kind mehr , habe eigene Kinder und weiß ja, wie das läuft mit dem Kauf von Geburtstags- und Weihnachtsgeschenken  Wäre es also zu viel verlangt auch so behandelt zu werden, als Erwachsener ? Statt beim HPT Energien darauf zu verschwenden, uns zu beschwichtigen und mit irgendwelchen Versprechungen zu beruhigen ( was bei mir eher das Gefühl erzeugt, nicht ernst genommen zu werden ), sollten diese Energien doch dafür verwendet werden, ordentlich in unserem Sinne zu beschaffen und die Verantwortung für Fehlkäufe nicht auf andere abzuschieben. Und vor allem ehrlich zu sein.

Mit diesen ambitionierten Wünschen

euer Michel

…. der das Glück hatte, ein Bonanza Rad zu haben

Wie ist deine Meinung

Bist Du zufrieden mit Deiner Ausstattung?

Schreib uns eine E-Mail !

Kritik, Wünsche, Verbesserungsvorschläge?
Sag uns Deine Meinung

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Call Now ButtonDPolG Südhessen Hotline