Die DPolG-Südhessen nutzte den „Tag der offenen Tür“ für einen Besuch in der neuen Einrichtung für Opfer und Zeugen in Südhessen und übergab neben ein paar kleinen DPolG-Geschenken eine Spende für die Bewältigung der täglichen Aufgaben. Die Initiative unterstützt und berät Erwachsene, Kinder und Jugendliche, welche Opfer oder Zeuge einer Straftat geworden sind. Damit ist die Einrichtung eine weitere Anlaufstelle im Netzwerk gegen Gewalt und unterstützt die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen in den Revieren, Stationen und Kommissariaten. In den Gesprächen mit den Mitarbeiten konnten die Vielfältigkeit der Aufgaben und Themenfelder beleuchtet werden. Im Besonderen werden hier die Menschen für den Weg zu Gericht, nach teilweise traumatisierenden Ereignissen, vorbereitet. Die DPolG Südhessen bot den Mitarbeitern Frau Bernet, Frau Pohl und Frau Schleehanhn ihre unabhängige Hilfe in den Themenfeldern an, in diesem Zusammenhang wurde auch auf die Stiftung der DPolG (www.dpolg-stiftung.de) verwiesen.

https://darmstaedter-hilfe.de

DPolG Südhessen Hotline