Personalratswahl 2021

Nicht alle unsere Kandidaten sind DPolG Mitglieder.
Es kommt uns nicht darauf an,
unsere Gewerkschaftsfunktionäre in die Mitbestimmungsgremien
zu drücken, sondern darauf, dass ihr
die besten Personalräte bekommt.

Und die haben wir!

Bei uns findet eine sorgfältige Trennung von
Personalrat und Gewerkschaft statt.

Wir scheuen  nicht die Auseinandersetzungen.

Wir bieten und erwarten, dass  mit Respekt und auf Augenhöhe die Themen bewältigt werden.

Wir sind umfassend vernetzt, nicht nur ¸über unseren Dachverband den dbb mit seinen  39 Mitgliedsgewerkschaften aus allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung.

Auch in Politik und Gesellschaft, lokal und Hessenweit sind wir anzutreffen um uns für Dich einzusetzen.

Wir setzen uns für alle Kollegen/innen und jeden Einzelnen ein, denn jeder Fall ist anders  und einmalig.

Wir möchten, dass Personalratsarbeit Mitbestimmung heißt und nicht abnicken.
Mit klaren Positionen und Forderungen zu Beförderungen, Besoldung, Um-/Versetzungen, Unterbringungen und Arbeitsbedingungen treten wir an die Vorgesetzten heran.
Wir bringen uns konstruktiv ein, zeigen Alternativen auf und bieten Lösungen an.
Mitbestimmung heißt: 


  • Probleme klar benennen, kommunizieren und Lösungswege erarbeiten.

  • kritisch und konstruktiv Themen begleiten und nicht aussitzen 
-Personalratsarbeit für alle Kolleginnen und Kollegen
Position beziehen bei:

  • Arbeitsbedingungen, Um- und Versetzung, Beförderungen usw. 


Für uns kommt Personalratsarbeit aus dem Elfenbeinturm nicht in Frage!

Wir sind und bleiben dicht dran an den Kollegen und wissen deshalb auch, welche Themen bewegt werden müssen.

Das sind nicht immer die Themen, die die Polizeiführung im Blick hat. Unter einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Dienststellenleitungen verstehen wir, dass die Personalvertretung ebendiese Sachverhalte einbringt und mit der nötigen Energie vertritt. 

Im Zweifel sind wir lieber näher an der Basis als an der Führung.

Es kommt uns nicht darauf an, unsere Gewerkschaftsfunktionäre in die Mitbestimmungsgremien zu drücken, sondern darauf, dass ihr die besten Personalräte bekommt.

Und die haben wir!

Ein guter Personalrat muss zwar mit der Dienststellenleitung vertrauensvoll zusammenarbeiten, er muss aber ebenso den Mut haben, das geltende Recht auch dann anzuwenden, wenn es der Dienststellenleitung nicht gefällt.

Zurückhaltung, abwiegeln und relativieren überlassen wir gerne anderen.

Bei uns findet eine sorgfältige Trennung von Personalrat und Gewerkschaft statt.

Wir ersparen uns und euch an dieser Stelle deshalb auch eine Auflistung der vermeintlichen Leistungen, die wir bisher als Personalräte erbracht haben.

Erfolg und Misserfolg eines Personalrates sind immer eine Gemeinschaftsleistung ALLER Personalräte und nicht der Verdienst einer Gewerkschaft. Deshalb kommt es darauf an, dass DU ein leistungsfähiges Team in deinen Personalrat wählst.

Wir nehmen kein Blatt vor den Mund ! 

Wenn es Probleme gibt, müssen diese klar benannt und kommuniziert werden. Es kann nicht Sinn und Zweck sein, kritische Angelegenheiten zu relativieren oder einfach auszusitzen. Deshalb kommt es darauf an, einen leistungsfähigen und konsequenten Personalrat zu wählen. Wir machen Personalratsarbeit für die Kolleginnen und Kollegen – nicht als Erfüllungsgehilfen für die Polizeiführung. 

Für die DPolG ist Teamwork kein abstrakter Begriff. Das kooperative Führungssystem ist allerdings noch nicht überall in unserer Behörde angekommen. Wir brauchen gute Vorgesetzte und eine gesunde Führungskultur. Dafür braucht man aber auch starke Personalräte.

Wählt deshalb nicht ‚irgendwas‘! Wer ‚irgendwas‘ wählt, bekommt auch nur ‚irgendwas‘.

Wir können das besser!

Die DPolG kämpft nicht nur für Verbesserungen bei Besoldung und Versorgung, sondern auch für klare Befugnisse für die Polizei in Hessen.

Als Gewerkschaft kämpfen wir für die freie Heilfürsorge sowie bessere Leistungen bei der  Beihilfe. Die vom DGB angestrebte Bürgerversicherung auch für den öffentlichen Dienst halten wir für einen fatalen Irrweg. 

Als Personalräte stehen wir für einen verbesserten vollumfänglichen Dienstunfallschutz  und ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement. Regelmäßige Vorsorgekuren zur Erhaltung der Dienstfähigkeit und angemessene Regenerationsphasen bei hoher Arbeitsbelastung, sehen wir als dringend erforderlich. Für die zusätzlichen Aufgaben der Polizei  ist mehr Personal erforderlich. Präventiv arbeiten anstatt nur hinterher rennen.  Die DPolG setzt sich zusätzlich aktiv für weitere Verbesserungen bei der Sach- und Schutzausstattung sowie bei der Bekleidung ein.

DPolG Südhessen Hotline